EINZELHANDEL STÄRKEN – WIR HANDELN LOKAL

am .

EINZELHANDEL STÄRKEN – WIR HANDELN LOKAL.

Die Bekämpfung der Corona-Pandemie stellt uns gemeinsam vor große Herausforderungen. Gerade der stationäre Einzelhandel steht aktuell vor einer gewaltigen Bewährungsprobe. Dabei haben wir alle ein hohes Interesse an lebendigen Innenstädten und florierenden Geschäften.

Um diese schwierige Phase erfolgreich zu meistern und Hilfestellung zu geben, hat am Dienstag, dem 16. Februar 2021 eine digitale Fachveranstaltung stattgefunden, anlässlich welcher auf Einladung von Falko Mohrs (MdB), Jens Hofschröer (WMG Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH), Svenja Scholl (Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Handel), Daniela Stranghöner (Digitalagentur Niedersachsen) und Thomas Kempkes (DHL Paket GmbH) neben Mark Alexander Krack als Vertreter der Handelsverbandsorganisation wichtige Impulse für den lokalen Handel gegeben haben.

Die Vortragsunterlagen können hier heruntergeladen werden: Web-Session_lokal_handeln.pdf

Niedersachsen Digital aufgeLaden

am .

Start:

„Niedersachsen Digital aufgeLaden“
unterstützt den niedersächsischen Einzelhandel in allen Ebenen der Digitalisierung

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Land Niedersachsen startet mit dem 15. Januar 2021 das Programm

„Niedersachsen Digital aufgeLaden“,

um in der anhaltenden Pandemiesituation, aber auch darüber hinaus für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit die Digitalisierung des Einzelhandels in Niedersachsen zu unterstützen.

Der Einzelhandel mit Ladengeschäften steht schon länger vor der Herausforderung, im digitalen Wettbewerb mit dem reinen Online-Handel und den großen Plattformen Schritt zu halten. Die Hygiene-Auflagen durch die Covid-19-Pandemie bis hin zum kompletten Lock-Down breiter Teile des Non-Food-Einzelhandels haben diese Situation noch verschärft. Gleichzeitig bieten digitale Möglichkeiten große Chancen, beispielsweise für lokale Auslieferungslösungen und Abholmanagement sowie das Online-Bestellen beim Händler vor Ort.

Im Fokus des Programms „Niedersachsen Digital aufgeLaden“ stehen folgende Maßnahmen:

  • Die Förderung von Digitalisierungsberatungen für kleine und mittlere Einzelhandelsunternehmern durch autorisierte Beratungsunternehmen kann als hundertprozentiger Zuschuss in Höhe von bis zu 2.500 Euro gewährt werden.
  • Eine neue, zentrale Internetplattform wird Informationen zum Förderprogramm bieten. Außerdem werden Beispiele erfolgreich umgesetzter Digitalisierungslösungen im Einzelhandel dargestellt, weitere Handreichungen zur Verfügung gestellt und das Finden passender Berater ermöglicht. Zusätzlich wird die Plattform bestehende und neue lokale Plattformen des Einzelhandels und ähnliche Initiativen in Niedersachsen zentral darstellen und in einem weiteren Ausbauschritt auch einzelnen Ladengeschäften einen auffindbaren Eintrag ermöglichen.
  • Flächendeckend werden Workshopangebote für niedersächsische Einzelhandelsunternehmer*innen geschaffen, in denen mit Digitalisierungsexpert*innen spezifische Digitalisierungsthemen vertieft werden.

Als Ansprechpartner für die Autorisierung des Beraterpools, die Internetplattform sowie die Workshopformate fingiert die Digitalagentur Niedersachsen als zentrale Initiative für die Informations-, Wissens- und Kontaktvermittlung des Landes Niedersachsen bei Digitalisierungsfragen der Wirtschaft.

Die Digitalagentur sowie die Mittel für die Beratungsleistungen werden durch das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung gefördert. Das Förderprogramm wird über die Niedersächsische Investitions- und Förderbank NBank abgewickelt. Die entsprechende Richtlinie wird am 15. Januar 2021 in Kraft treten.

Unter https://digitalagentur-niedersachsen.de/niedersachsen-digital-aufgeladen-gestartet/ finden Sie alle weiteren Informationen zum Programm “Niedersachsen Digital aufgeLaden”.

Unter https://digitalagentur-niedersachsen.de/digital-aufgeladen/ können nun interessierte Berater*innen das Bewerbungsformular herunterladen und ausfüllen.

Das erste Beraterevent findet am 19. Januar 2021 statt. Gerne können Sie sich dazu mit dem Link auf der Anmeldeseite für das Event eintragen und gerne an potenzielle Kandidat*innen kommunizieren: https://digitalagentur-niedersachsen.de/digitalisierung-einzelhandel-niedersachsen-digital-aufgeladen/

SONNTAGSFRAGE NAHT

am .

Die FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag hat einen Gesetzentwurf zur Neuregelung der Vorgaben für verkaufsoffene Sonntage eingebracht. Auch die Regierungskoalition von SPD und CDU hatte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses dieser Ausgabe einen neuen Entwurf angekündigt. Damit kommt nun endlich Bewegung in die Diskussion. Die Handelsorganisation begrüßt, dass die Sonntagsöffnungen endlich wieder auf der politischen Agenda des Gesetzgebers stehen, denn es geht um nichts weniger als Planungs- und möglichst Rechtssicherheit für stationär tätige Kaufleute.

Mehr Recycling für Deutschland: Verpackungsregister Lucid am Start

am .

Der Handelsverband Deutschland (HDE) bewertet den Start des Verpackungsregisters Lucid als wichtigen Meilenstein für höhere Recyclingquoten und ein zukunftsfähiges Duales System.

Anlässlich des heutigen Starts des Verpackungsregisters LUCID erklärt Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland: „Das ist eine gute Nachricht für das Recyclingsystem in Deutschland. Wer künftig systempflichtige Verpackungen in Verkehr bringt, muss auch dafür bezahlen. Damit machen wir das Duale System fit für die Zukunft und sorgen für mehr Recycling in Deutschland.“

Am 1. Januar 2019 tritt das Verpackungsgesetz in Kraft. Das Regelwerk stellt neue Herausforderungen an Hersteller, wie zum Beispiel die Verpflichtung zur Registrierung bei der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) und die Abgabe von Mengenmeldungen. Die dafür eingerichtete Datenbank LUCID steht ab heute bereit. Das Register startet bereits vier Monate vor dem offiziellen Inkrafttreten des Gesetzes, um Herstellern und Händlern, die Verpackungen in Verkehr bringen, die Möglichkeit zu geben, sich schon 2018 auf die neuen Vorgaben vorzubereiten.

Gegründet und aufgebaut wurde die ZSVR 2015 auf Initiative der Bundesvereinigung der Ernährungsindustrie (BVE), des Handelsverbandes Deutschland (HDE), der Industrievereinigung Kunststoffverpackungen (IK) und des Markenverbandes.

 

Mehr Informationen: https://www.verpackungsregister.org/information-orientierung/neuigkeiten-presse/aktuelles/detail-ansicht-newseintraege/news//start-des-verpackungsregisters-lucid-mehr-transparenz-sorgt-fuer-mehr-fairness-bei-sammlung-und-recy/

Unsere Partner an Ihrer Seite

Geschäftsstelle Braunschweig

Jasperalle 7
38102 Braunschweig

Fon: +49 531 34 99 43 6
Fax: +49 531 34 99 43 7

Geschäftsstelle Lüneburg

Stadtkoppel 16
21337 Lüneburg

Fon: +49 4131 51 07 1
Fax: +49 4131 83 41 6

Newsletter ABO


Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/546388_21337/webseiten/hv-harz-heide/prod/joomla3/plugins/acymailing/tagcontent/tagcontent.php on line 1228

Anmelden

I agree with the Nutzungsbedingungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.